Meldungen

 

Auftritt der WOODBOX beim EU-Agrargipfel

Die WOODBOX von proHolz Austria macht im Rahmen des Treffens der EU-Agrarminister von 23. bis 25. September 2018 in Schloss Hof in Niederösterreich auf die Vorteile der Waldbewirtschaftung und Holzverwendung aufmerksam. Die mobile Ausstellung zeigt die Zukunftspotentiale von Bauen mit Holz.
21.09.2018

© proHolzBW  

Gute Aussichten mit Türmen aus Holz

Zwei neue Aussichtstürme im baden-württembergischen Schönbuch und im süddänischen Næstved ziehen aktuell nicht nur durch ihre exponierte Lage, sondern auch durch das Material, aus dem sie gebaut wurden, die Aufmerksamkeit auf sich.
17.09.2018

 

Holzsektor 2017: Aussenhandelsüberschuss

Mit einem Außenhandelsüberschuss von 4,08 Mrd. Euro lag der Holzsektor im Jahr 2017 erneut deutlich über dem langjährigen Durchschnitt. Nur im Jahr 2007 war das Ergebnis mit 4,18 Mrd. Euro besser. Holzprodukte sind für Österreichs Wirtschaft die zweitwichtigsten Devisenbringer. Um auch den künftigen, gemeinsamen Erfolg zu sichern, wird zu Fairness und Partnerschaft auch in schwierigen Zeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette aufgerufen.
12.09.2018

 

"Bauen mit Brettsperrholz" überarbeitet

Seit der Entstehung der ersten Auflage der Fachbroschüre von 2013 hat sich der mehrgeschossige Holzbau rasant weiterentwickelt. Daher legt die Holzforschung Austria die Fachbroschüre "Bauen mit Brettsperrholz - Fokus Bauphysik" nunmehr als dritte, überarbeitete Neuauflage auf.
07.09.2018

 

Rahmenvereinbarung für beschleunigten Wohnbau

Serielles und modaleres Bauen ist mit Holz realisierbar: Europaweiter Wettbewerb liefert zukunftsweisende Konzepte für schnellen, kostengünstigen Wohnungsbau in hoher Qualität
04.09.2018

 

Goldene Fichte für Kulterer und Corà

Die Goldene Fichte ging heuer an zwei Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße für die gemeinsamen Anliegen der italienischen und der österreichischen Holzwirtschaft eingesetzt haben: Christoph Kulterer, Eigentümer und CEO von Hasslacher Norica Timber sowie Obmann von proHolz Austria, und Domenico Corà, CEO von Corà Timber Industries.
03.09.2018

© Ralph Feiner, Malans  

"Black Box" aus Holz

Im schweizerischen Lenzburg hat mit dem neuen Stapferhaus am Bahnhof einen pionierhaften Kulturbau aus Holz gewonnen. Der Bau, realisiert von pool Architekten in Zusammenarbeit mit den Holzbauingenieuren von Makiol Wiederkehr, präsentiert sich als dunkle Bühne, die sich ganz in den Dienst der Inhalte stellt.
02.09.2018

 

Kostengünstig und hochwertig Bauen mit Holz

In Hamburg sollen 44 Wohnungen entstehen, die am Ende nicht mehr als acht Euro Nettokaltmiete kosten. Die Gebäude sollen außerdem hochwertig und langlebig sein. Erreichen will man das alles mit dem Baustoff Holz.
27.08.2018

 

Klimawandel macht Holz leichter

Bäume werden unter dem Klimawandel schneller gross. Das klingt auf Anhieb gut. Denn es bedeutet, dass sie um so mehr Kohlendioxid speichern. Doch ist die Rechnung so einfach? Ein Team der Technischen Universität München hat Holzproben der ältesten existierenden Versuchsflächen aus 150 Jahren analysiert – und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Das Holz wird leichter.
23.08.2018

© Jack Hobhouse  

Pool unter Bäumen

Vollendet schön – so kann dieser Londoner Bau ohne Zweifel bezeichnet werden. Auf 1750 m2 erstrecken sich sechs 25 m lange Schwimmbahnen. Darüber spannen sich gewaltige Brettschichtholzträger. Über ein eindrucksvolles Beispiel für nachhaltige Freizeitanlagen in England.
20.08.2018

© Yousuke Harigane  

Baum-Kapelle

Nicht alle Kapellen bestechen durch Glasmalerei – diese neu interpretierte Kapelle in Nagasaki verzaubert die BesucherInnen durch einen Indoor-Wald.
16.08.2018

© proHolz/pierer.net  

Erfahrungen im Holzbau: fünf Monate nach Bezug

Die Stadt Graz investierte vor einem Jahr 2 Mio. € in drei neue Jugendzentren. Zwei davon wurden in Holzmassivbauweise ausgeführt – das Haus am Grünanger und das Jugendzentrum ECHO. Die Architekten Bernd Pürstl und Herwig Langmaier errichteten mit Letzterem einen offenen und hellen Holzbau. Fünf Monate der Nutzung später erzählt der Betreiber von seinen Erfahrungen.
14.08.2018

 

Klimawandel: Dougalsie als mögliche Alternative zur Fichte

Bereits vor 40 Jahren gab es in Österreich Bestrebungen, Alternativen für heimische Waldbäume zu finden, wobei Forstleute schon damals die nordamerikanische Douglasie als Baumart mit Zukunft betrachteten. Gerade in Zeiten, in denen Fichten auf über 50% der österreichischen Waldfläche stehen und denen die Klimaerwärmung, zu geringe Niederschläge, Sturmschäden sowie der Borkenkäfer in besonderer Weise zusetzen, ist das Thema brisanter denn je.
10.08.2018

 

Dataholz.eu ist online!

Das Holzbau-Fachwissen soll zukunftsorientiert ausgerichtet und für Planer und Bauinteressierte mit Hilfe digitaler Formate noch einfacher zugänglich gemacht werden. Der erste Schritt ist die Veröffentlichung des Online-Katalogs Dataholz.eu. Dieser bietet Architekten, Planern, Baubehörden und Ausführenden eine Sammlung bauphysikalischer und ökologischer Daten für Holz- und Holzwerkstoffe, Baustoffe, Bauteile und Bauteilfügungen für den Holzbau.
07.08.2018

 

UNO integriert Holzbau in ihre Pläne

Die UNO-Umweltbehörde UNEP konzipierte gemeinsam mit der YALE-Universität (Yale Center for Ecosystems in Architecture) sowie Gray Organschi Architecture ein 22 m2 kleines Minihaus in Holzmassivbauweise. Es lässt sich vollständig mit erneuerbarer Energie betreiben und soll anregen, konventionelle Bauweisen zu hinterfragen.
30.07.2018

© ÖBf: Archiv/ W. Simlinger  

Klimawandel: High-Tech-Forschung im Wald

Sensoren, Filter, Schläuche und Röhren – Hightech im Wald soweit das Auge reicht: Mitten in den ausgedehnten Wäldern der Kalkalpen betreiben das Umweltbundesamt, die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) und der Nationalpark Kalkalpen mit der Messstation Zöbelboden eine der größten Forschungsstationen Österreichs.
25.07.2018

© Stefanie Huber  

Nachhaltigkeitstreff am Traunsee

Derzeit lernt man in Altmünster, wie man mit Lehm und Bambus baut: Die Architekturabteilung der Kunstuniversität Linz veranstaltet zum vierten Mal die BASEhabitat Summer School, bei der sich alles um das nachhaltige Bauen mit Lehm und Bambus dreht. Noch bis 30. Juli steht "Learning by doing" im Vordergrund.
19.07.2018

© Kunstuniversität Linz  

Der mit dem Roboter tanzt

In Österreich sorgt überholz – ein Masterlehrgang der Kunstuniversität Linz – seit über 15 Jahren für mehr Holzbaufachwissen bei Architekten, Holzbau-Meistern und Ingenieuren. Einer der Schwerpunkte liegt dabei auf der digitalen Beziehung zwischen Planung und Fertigung. In einem Interview spricht Johannes Braumann, der Leiter des Labors für kreative Robotik der Kunstuniversität Linz, über diese Herausforderung.
16.07.2018

 

Gebirgswald effizient und ökologisch bewirtschaften

Die Holznutzung steht im Gebirgswald aufgrund von Gelände und Erschliessung vor besonderen Herausforderungen. Am Statusseminar von Swiss Wood Innovation Network S-WIN an der WSL in Birmensdorf legten am 26. Juni Wissenschaftler und Praktiker aus Österreich, Bayern und der Schweiz Erkenntnisse aus der Forschung wie auch Erfahrungen aus der Praxis dar.
12.07.2018

 

"Berliner Erklärung" der deutschen Forstwirtschaft

Ende Juni fand die 68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates unter dem Motto "Perspektiven für den Privatwald" in Berlin statt. Sie endete mit einer Erklärung an die Politik, die festhält, dass sich die deutsche Forstwirtschaft in einer "dramatischen Situation" befinde: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder hätten sich in den letzten Jahren ungemein verschärft.
09.07.2018